Hochdruck

Theorie / Physik
Technik
Staubbindung
Gartenbau
Obstbau
Kühlhäuser
Adiabatische Kühlung
Sonderanlagen

Entwicklung
Kunst & Architektur

Wintergärten
Gastronomie

Referenzen
. Kundenprofile
. Universitäten &     Forschung
Partnerfirmen
--------------------------
Preise
--------------------------
Niederdruck

Kühlsysteme
Messgeräte

Index
home

Staubbindung

zurück zur Übersicht

allgemeine Bemerkungen

Staubbindung im Tunnelbau

Steinbrüche

Reststoff-Aufbereitung

Müll-Recycling

Müllaufbereitung

Freiprogrammierbarer Entstaubungsventilator mit höchsten Wurfweiten.

Entstaubungen mit Nebeldüsen, die Ventilatoren oder umgebauten Schneekanonen vorangesetzt werden und deren Wassernebel Staubteilchen niederschlagen können, sind nichts Neues. Allerdings sind sie zumeist starr auf einen Punkt gerichtet und erreichen nur mit relativ hohen Motorleistungen auch akzeptable Wurfweiten.

Plantfog ist es in enger Zusammenarbeit mit Firma Elmer und Ziehl-Abegg-Ventilatoren, [ http://www.ziehl-abegg.at/ ] Österreich nun gelungen einen „intelligenten“ Entstaubungsventilator zu entwickeln, der gegenüber herkömmlichen Systemen entscheidende Vorteile bietet.

  • animierte CAD-Modellierung des neuen Schwenkventilators Ein auf einem Mast oder an einer Säule kardanisch aufgehängter Ventilator ist sowohl um die horizontale als auch vertikale Achse schwenkbar.

    Je nach Anforderung können die Schwenkbereiche sehr weit ausgedehnt werden ...
    der Drehbereich bis 350°
    der Neigungsbereich nach oben bzw unten bis zu + / - 45°

 

 

  • Durch die Entwicklung speziell geformter Luftleitbleche nach dem Luftaustritt gelang es, die laminare Strömung extrem zu verbessern, wodurch mit relativ geringen Motorleistungen sehr große Wurfweiten erzielbar werden. So können zB mit einem Standard-Lüfter (Durchmesser 650mm,  Leistung 16.000 m³/h, mit 7 gesichelten und profilierten Druckgussflügeln) bei einer Antriebsleistung von nur 1,6 kW Staubemissionspunkte in Hallen noch in einer Entfernung von rund 30...35m punktgenau benebelt werden.
  • Je nach Bedarf und verlangter Wurfweite können die Nebeldüsen auf einem Einzelring oder in zwei konzentrischen Ringen mit unterschiedlichen Düsenzahlen montiert sein. Bei zwei Ringen werden die Düsen als Kaskade geschaltet. Dadurch ergibt sich für jeden Punkt des Ventilator-Schwenkbereiches die ideale Wasserzugabe für eine wirkungsvolle Entstaubung, ohne dass der Boden oder das zu befeuchtende Gut versumpft.
  • Je nach Distanz des Staubemissionspunktes vom Ventilator kann dessen Luftleistung durch eine Drehzahlregelung angepasst werden, damit es zB im Nahebereich des Ventilatorstandortes nicht zu unerwünschten Staubaufwirbelungen kommen kann.
  • Mittels einer recht einfachen Programmiersteuerung können beliebig viele Entstaubungsbereiche mit allen erforderlichen Einstellparametern –  wie etwa
    • Schwenkwinkel
    • Neigungswinkel
    • Drehzahl (=Wurfweite)
    • Nebeldosierung
    • Schwenk- und Benebelungsdauer
    • etc

    voreingestellt werden.  
     

  • Abgerufen werden diese Einstellungen danach vom Hallenmeister über eine einfache Zahlentastatur mit den Ziffern 0 bis 9

Das vorliegende Konzept lässt außerdem eine Fülle von Optionen zu, die je nach Kundenwunsch oder Anforderung der Anwendung realisiert werden können zum Beispiel:

  • Auf Wunsch können alle Einstellparameter in einer Hausleitzentrale auf einem Computer-Monitor angezeigt, geschaltet, beliebig verändert bzw sogar die aktuellen Arbeitsabläufe graphisch dargestellt werden.
  • Sollte es erforderlich sein, lassen sich die Beneblungsbereiche über Funk punktgenau aktivieren. Dies ist beispielsweise dann erwünscht, wenn vom Fahrer eines Schaufelladers gesteuert werden soll.
  • Wenn die Funktion der Entstaubung auch im Winter, also während der Frostperiode aufrecht erhalten werden soll, können Vorrichtungen eingeplant werden, die eine Beneblung trotz Minusgraden ermöglicht und während der Stillstandszeiten (nachts) dafür sorgen, dass Leitungen und die Düsen wasserfrei bleiben und somit nicht einfrieren können. Speziell im Winterbetrieb kann eine der jeweiligen Wurfweite angepasste Drehzahl und Wasserzugabe vorteilhaft sein, wenn die Benebelung zwar den Staub zu binden vermag, ohne jedoch auf dem freien Boden gefährliche Eisplatten zu bilden.
  • Wird der Entstaubungsventilator in Arbeitspausen (zwischen Abladevorgängen oder Umschichtarbeiten) nicht gebraucht, sind Zusatzprogramme möglich, wobei bestimmte kritische Staubbereiche periodisch übersprüht werden können. Wenn ein aktueller
  • Befehl (über Tastatur oder Funk) diese Programme unterbricht „merkt" sich das System den letzten benebelten Bereich und setzt diese Staubbindung nach beendeter Punktbenebelung von dieser Stelle aus wieder fort.
  • Sind für große Flächen mehrere Ventilatoren notwendig, besteht die Möglichkeit diese individuell zu programmieren oder auch synchron laufen zu lassen.
  • Je nach Anwendungsbereich ist es möglich, die eine oder die andere Regelung wegzulassen oder hinzuzufügen. Das gesamte Konzept ist modular aufgebaut und kann nach allen Gesichtspunkten den gegebenen Erfordernissen angepasst werden.

 

Zu den Bildern

Firma Bestsort
(Müllaufbereitung),
Hamburg, Abladehalle 40 x 20m

Funk- und Tastatur-gesteuerter Schwenkventilator 180° mit stufenloser Drehzahlregelung, maximale Wurfweite 25-30m (Punktbenebelung), 3-stufige Nebelkaskade über eine frequenzgesteuerter HD-Pumpe, programmierbare Schwenk- und Neigungswinkel, verschiedene Schwenkgeschwindigkeiten für Leerlauf- oder Arbeitsbewegungen, für Winterbetrieb ausgerüstet, periodische Besprühung der gesamten Halle in den Pausenzeiten zwischen aktuellen Einzelpunktbenebelungen beim LKW-Abladen.

Die Bilder sind mit Click grösser darstellbar - neue Fenster ...

Ansicht vom Ventilator aus (ca. 8m Höhe) in die Abladehalle

Ansicht vom Standort des
Ventilator aus ca. 8m Höhe
in die Abladehalle

Benebelung eines Staubemissionspunktes bei der Greiferarbeit Benebelung eines Staubemissionspunktes bei der Greiferarbeit.

(Deutlich ist der lange Strahl der laminaren Luftströmung des oberhalb des linken Bildrandes platzierten Ventilators bis zum Punkt der Staubentwicklung am Greifer zu sehen)

Kontaktieren Sie uns !

 

allgemeine Bemerkungen

Staubbindung im Tunnelbau

Steinbrüche

Reststoff-Aufbereitung

Müll-Recycling

Müllaufbereitung

Staubbindung

zurück zur Übersicht

home

last modified JUL 2010
Copyright © 1990 - 2012 by Plantfog - Ing. Manfred Dolejsi - all rights reserved