Hochdruck

Theorie / Physik
Technik
Staubbindung
Gartenbau
Obstbau
Kühlhäuser
Adiabatische Kühlung
Sonderanlagen

Entwicklung
Kunst & Architektur

Wintergärten
Gastronomie

Referenzen
. Kundenprofile
. Universitäten &     Forschung
Partnerfirmen
--------------------------
Preise
--------------------------
Niederdruck

Kühlsysteme
Messgeräte

Index
home

Technik Hochdrucksysteme

zurück zur Übersicht

HD-Pumpen

profi-plus

Düsen

Düsenträger

Verrohrung

Steuerungen

Erweiterungen

Hochdruckpumpen

Je nach Anwendung, Anforderungen und Grössen der gewünschten Anlagen stehen für die Schaffung des erforderlichen Betriebsdruckes der Plantfog-Nebeldüsen von 60 bis 80 bar eine Reihe von Hochdruck-Pumpen und Antriebsmotoren zur Auswahl.

Plantfog Pumpenstände sind so ausgelegt, dass sie den hohen Garantieansprüchen unserer Kunden auch unter allen vorhersehbaren Umständen gerecht werden können.
Periodische Kontrollen vorausgesetzt, beträgt die Mindestgarantie drei Jahre oder 3.000 Betriebsstunden

Diese Leistungen können unter anderem erfüllt werden durch....

  • einen drucklosen Wassereingang in die HD-Pumpe durch Vorschalten eines Puffertanks (standardmässig mit automatischer Niveauregulierung und Niedrigwasseralarm gegen Trockenlaufen der Pumpe)
  • Vorfiltrierung des Speisewassers (10 Zoll-Filtergehäuse, 10 my Wickelkerzen, Lichtschutz gegen Algenbildung)
  • Ausnahmslose Verwendung von Industrie-Plungerpumpen höchster Qualität (geschmiedete Kurbelwellen, Keramikkolben, Edelstahlventile, Pumpenköpfe je nach eingesetzter Wasserqualität in Rotguss oder Edelstahl V4A)
  • Verwendung von Hochleistungs-Hydraulikölen
  • Grosszügig dimensionierte Unloaderventile (Überströmung)
  • Schwingungsfreie, glyzeringedämpfte Manometer
  • automatische Selbstüberwachung (zum Beispiel Mindestdrucküberwachung 45 bar oder Wassermangelsicherung)
  • einkalkulierte Leistungsreserven von mindestens 10-15%
  • direkt geflanschte E-Motoren, üblicherweise Langsamläufer mit Drehzahlen 750 oder 1.000 U/min, sowohl in 230V als auch Drehstromausführung (400V)


 Typ "SF" 2.3 bis 4.6 l/min
in schalldämmendem Koffer


Typ "240" in
5.5 - 11 lit/min

Antriebsaggregate


tragbare Pumpe Typ "310"
7.5 bis 22 l/min


Dreierpumpenstand
Typ "1050" 31 bis 63 l/min

Standardmäßig werden unsere Pumpen von Elektromotoren verschiedener Leistung in den Spannungsarten 230 V (Lichtstrom) oder 400 V (Drehstrom) angetrieben.
Üblicherweise verwenden wir lärmarme Langsamläufer mit Drehzahlen von 700 und 1.000 U/min.
Je nach Einsatzart können die Pumpen aber auch über Benzin-oder Dieselaggregate oder direkt an Zapfwellen (etwa von Traktoren) angetrieben werden.

Sonderformen

Je nach Kundenwunsch oder örtlichen Anforderungen können die Pumpenstände in unterschiedlichen Varianten angeboten werden - etwa als mobile (fahrbare) oder nur tragbare Anlagen, Kleingeräte in Kofferform oder mit Vorratstank und Steuerung in schallisolierende Container eingebaut
Tank und Pumpengruppen können je nach Platzangebot neben- oder übereinander angeordnet werden, etwa bei Mehrfachpumpenständen für Großanlagen

Einige Referenzen zu Qualität und Lebenserwartung unserer Pumpenstände

Gartenbau Josef Renner
Straßwalchen bei Salzburg
Tel: +43-6215-82 130
Pumpentyp "310" - Versorgung eines Vermehrungshauses 11 x 60 m
seit 1986 in Einsatz

Palmenhaus Wien-Schönbrunn
Dr. Fischer-Colbry, Tel +43-1-877 50 87
Drei Pumpen der Typen "270" und "310"
seit 1988 in Betrieb - Originalzustand !

AGES - Agentur für Ernährungssicherheit in Wien-Hirschstetten
(früher Universität für Landwirtschaft ) Ing. Zederbauer Tel: +43-664-511 93 40
Drei Großpumpen Typ "1050" für das Haus PS mit 57 individuell regelbaren Steuerkreisen.
fast 20.000 Betriebsstunden ohne Probleme!

Meristemkulturen Lukaides
Nikosia, Zypern

Diese Pumpenaggregat war infolge eines Hochwassereinbruches nach einem katastrophalen Wolkenbruch mehr als eine Woche unter Wasser und Schlamm begraben.

Nach einer gründlichen Reinigung und einem Ölwechsel konnte das Aggregat ohne Probleme wieder in Betrieb genommen werden.
 

 

 

 

 

 

 

 

Baumschule Kramer, Zöfing (Niederösterreich)

Ansicht des Pumpenstandes für die Benebelung des Gehölzkühlraumes.

Es handelt sich dabei um das erste Modell,
das in Österreich in Betrieb genommen wurde - 1984 !

Die Pumpe und die (heute nicht mehr ganz dem Stand der Technik entsprechenden) Zubehörteile sind original und immer noch in Funktion.

HD-Pumpen

profi-plus

Düsen

Düsenträger

Verrohrung

Steuerungen

Erweiterungen

Technik Hochdrucksysteme

zurück zur Übersicht

home

last modified JUL 2010
Copyright © 1990 - 2012 by Plantfog - Ing. Manfred Dolejsi - all rights reserved