Niederdruck

Tropic
Exotic
C-flo
Druckwassergeräte
Unterwassergeräte
Nebelventilatoren1
Nebelventilatoren2
Tipps und Tricks
Wintergärten
exotische Pflanzen
Karnivoren
Terrarien
Wellness

Referenzen
.
Kundenprofile
.
Universitäten &
  Forschung

Partnerfirmen
-------------------
Hochdruck
Kühlsysteme
Messgeräte

Index
home

Anwendungen Niederdruck - Wintergärten

zurück zur Übersicht

Orangerien

Veranden

Wintergärten

Grüne Inseln

In-Door Bäume

Von der fürstlichen Orangerie zum bürgerlichen Wintergarten

Der Wintergarten in seiner ursprünglichsten Form diente vor allem in den Residenzen der herrschenden Kaiser-, Königs- und Fürstenhöfe, speziell in der nördlichen Hemisphäre, sowohl zur Überwinterung der Pomeranzenpflanzen (Zitrusfrüchte) als auch zur Abhaltung von Festen und Konzerten in den trüben Wintermonaten.
Daher auch der ursprüngliche Name "Orangerie“.

Das Bild zeigt das "Pomerantzenhaus", das Herzog Christof v. Württemberg 1560 in Stuttgart errichten ließ. Es war mit Butzenscheiben verglast und wurde mit einem Kachelofen geheizt

Da das geeignete Aussenklima zur Schaffung einer üppigen Vegetation exotischer Pflanzen und Früchte nicht gegeben war, man aber auf die Annehmlichkeiten dieser Kulturen nicht verzichten wollte, Geld und billige Arbeitskräfte zur Genüge vorhanden waren, ließ man Gebäude dergestalt ausrüsten, daß einer Überwinterung und Weiterkultivierung südlicher Vegetationen nichts mehr im Wege stand.

Die größten und berühmtesten Orangerien der Barockzeit finden sich in den Schlössern Versailles und in Schönbrunn.

Orangerie im Schloß Schönbrunn - Wien

In der Neuzeit, mit steigendem Wohlstand und großzügigerem Wohnraumangebot war es auch für die arbeitende Klasse ein Wunsch sich, speziell in den Städten, mit Pflanzen aus aller Herren Länder zu umgeben, nicht unbedingt der Präsentation wegen, sondern einfach zur Hebung der Wohnkultur. Meist robuste Pflanzen wie die Zimmerlinde, der Philodendron oder der Gummibaum gehörten bald fast zum guten Ton, ohne die eine Wohnung oder ein Zimmerfenster fast nicht mehr sein konnte. Noch eilte die Hausfrau täglich mit der kleinen Gießkanne von Topf zu Topf, auf daß es grünte und blühte.

Seit jedoch richtige Exoten wie zB Orchideen oder Kakteen in den verschiedensten Formen, Farben und Größen zu erschwinglichen Preisen angeboten werden konnten, hat sich auch die Form der Pflanzenhaltung stark gewandelt. Man begnügte sich nicht mehr damit seine Pflanzen in der, meist nur für den Hausbewohner gemütlichen Wohnathmosphäre dahinvegetieren zu lassen, sondern begann Kleinklimata extra für seine Gewächse zu schaffen.

Zu des Menschen Eigenheiten gehören seine Sammlerleidenschaft und seine Neugierde. Vielerorts begnügte man sich nicht mehr mit einer Blumenecke oder einer Grüninsel in der Wohnlandschaft. Der Pflanzen wurden mehr, der Platz immer geringer....

Wer es sich leisten konnte, einen Balkon oder Erker besaß, wenn er in der Stadt wohnte, oder gar ein Haus sein eigen nannte suchte und fand schlußendlich auch Möglichkeiten aus seinen Blumeninseln kleine Gewächshäuser zu machen. Es war die Geburt des bürgerlichen Wintergartens. Zwar dient er in den seltensten Fällen nur der Überwinterung der „Pomeranzen“ wie es früher einmal war, der Sinn und Zweck jedoch, auch bei unwirtlichstem Wetter mit Familie und Freunden umringt von Blüten und sattgrünen Blättern zu sitzen und plaudern zu können, blieb zumeist erhalten.

War der Bau eines Wintergartens noch vor 30 Jahren nur mit viel Eigeniniative und teuren Sonderkonstruktionen realisierbar, so werden heute fast schon von jedem Architekten und vielen Spezialfirmen Konstruktionen in den verschiedensten Formen und Materialien angeboten, wobei jedoch der Hauptaugenmerk dem Aussehen und der Form gewidmet wird.

Nur langsam setzt sich auch das Bewußtsein durch, daß ein Wintergarten dem harmonischen Zusammenleben von Pflanzen und Menschen in einem beiden angenehmen Klima gewidmet sein soll.

Zwar wurden bald Schattierungen und Lüftungen, alle möglichen Arten von Heizungen und Beleuchtungen mitangeboten, jedoch auf den pflanzenspezifischen Feuchtehaushalt und die den Wachstumszyklen entsprechende Klimatisierung wird meist noch „großzügig“ verzichtet.

Und diesem Spezialgebiet haben wir uns gewidmet......
... lesen Sie bitte weiter ...
 

Orangerien

Veranden

Wintergärten

Grüne Inseln

In-Door Bäume
Anwendungen Niederdruck - Wintergärten

zurück zur Übersicht

home

last modified JUL 2010
Copyright © 1990 - 2015 by Plantfog - Ing. Manfred Dolejsi - all rights reserved